Tag Archives: Augsburg

Nachtschicht im Theater

13 Feb

Eigentlich ist das hier heute gar nicht mein Blog. Ich habe nämlich die große Ehre, diesen fremden Blog hier mit Inhalt zu befüllen. Das Wochenende steht ganz im Zeichen der ‚Nachtschicht im Theater‘ – innerhalb von 24 Stunden werden im S’ensemble Theater in Augsburg sieben Stücke geschrieben, inszeniert und aufgeführt. Startschuss war gestern Abend mit dem Casting der Schauspieler. Über Nacht haben die Schriftsteller ihre Stücke verfasst und nun wuseln hier fleißige Helfer um konzentrierte Schauspieler und kreative Regisseure herum.

Karten gibt’s übrigens auch noch – falls jemand noch nicht weiß, was er heute Abend tun soll, einfach hier anrufen: 0821–3494666 oder E-Mail: karten@sensemble.de

Ich werde nun weiter rumlaufen, twittern, bloggen und fleißig Bilder schießen – falls sich ein paar tolle Produkte entwickeln, werde ich sie euch natürlich nicht vorenthalten und in den nächsten Tage berichten.

Advertisements

Wochenend-Schönheiten

6 Feb

Eigentlich wollte ich am Wochenende auf das Brecht Festival in Augsburg. In Augsburg war ich dann auch, aber nicht auf dem Brecht Festival. Grund: akute Faulheit. Und Fernsehen. Seit ich keinen eigenen Fernseher mehr habe, verhalte ich mich wie ein süchtiges Kleinkind, wenn ich mal eine Fernbedienung in die Finger bekomme.

Ganz umsonst war der Ausflug dann aber doch nicht, denn am nächsten Tag erwarb für fast kein Geld tolle Schätze. Bei Reste Maier gab es Knopftüten für je zwei Euro:

Ich habe ca. 30 Minuten überlegt, welche Knopftüte ich kaufen soll, denn alle hatten ihre Vor- und Nachteile. Wirklich ein fieses Psycho-Spiel. Nach einer ausführlichen Sortieraktion daheim war ich dann aber doch sehr zufrieden mit dem Inhalt.

Außerdem gab es bei Butlers im Ausverkauf noch diese beiden formschönen Moskau-Tassen:

Nicht, dass ich jemals in Moskau gewesen bin; aber falls mich mal jemand besuchen kommt, der irgendeinen Bezug zu dieser Stadt hat, darf/muss er/sie daraus trinken.

Nachdem meine Mutter kürzlich in meiner Wohnung war und dort handtuchtechnisch „nichts Gescheites“ finden konnte, durfte ich mir ein paar unbenutzte Handtücher aus ihrer Aussteuer aussuchen. Ja richtig: Aus ihrer Aussteuer. Meine Eltern sind dieses Jahr 30 Jahre verheiratet. Das sieht man auch an den Handtüchern:

Und um all diese schönen Dinge noch abzurunden, hier ein Lied der Band Kings of Leon, die ich vergessen, aber während meines TV-Exzesses wiederentdeckt habe:

Dann kann die Woche mal kommen, finde ich.