Die Lese-Herausforderung

13 Mrz

Irgendwie bin ich mit ziemlicher Geschwindigkeit in dieses Jahr gestartet, es ist schon wahnsinnig viel passiert – und den März haben wir auch schon erreicht. Ein wenig Entschleunigung wäre wohl nicht schlecht. Da kam mir die Reading Challenge der Münchner Stadtbibliothek gerade recht. Es ist zwar nicht so, dass es mir an Lese-Inspiration mangelt, aber ich fühle mich mit meiner Leserei manchmal etwas allein. Und Herausforderung ist immer gut. Also habe ich beschlossen, noch einzusteigen. Hier die Aufgaben:

  • Januar: Ein Roman einer afrikanischen Autorin oder eines afrikanischen Autors
  • Februar: Eine ungeliebte Schullektüre
  • März: Eine Graphic Novel
  • April: Ein Fantasy-Roman
  • Mai: Ein Buch, das von trans- oder homosexueller Identität handelt
  • Juni: Ein Zufallsbuch
  • Juli: Ein Roman einer asiatiaschen Autorin oder eines asiatischen Autors
  • August: Ein Buch über das Thema Behinderung
  • September: Ein Roman aus einem Kleinverlag
  • Oktober: Ein Gedichtband
  • November: Ein dystopischer oder utopischer Roman
  • Dezember: Ein Buch über die Ureinwohnerinnen und Ureinwohner der USA

20180313_readingchallenge_flix_huelshoff_raupenblauDen Januar stelle ich vorerst zurück – ich habe außerdem im letzten Jahr zwei der Bücher auf der Vorschlagsliste der Bibliothek gelesen (Americanah und Der dunkle Fluss). Vielleicht lasse ich das einfach gelten.

Für den Februat hatte ich direkt zwei Bücher im Kopf, die ich in der Schule schrecklich fand: Die schwarze Spinne von Jeremias Gotthelf und Die Judenbuche von Annette von Droste-Hülshoff. Beide Werke stehen auch noch bei mir im Regal. Die schwarze Spinne habe ich in der Schule tatsächlich ganz gelesen. In meiner Erinnerung werden sehr viele Menschen von einer (oder mehreren?) schwarzen Spinnen gebissen. Endlich sperrt jemand diese Spinne in einen Balken und ich musste damals entsetzt feststellen, dass noch die Helfte des Hefts übrig war. Na prima: Selbstverständlich wurde das Tier befreit und es ging nochmal so lange sehr ähnlich weiter. Am Ende opfert sich eine Mutter und sperrt die Spinne wieder ein. Vage erinnere ich mich, dass die Spinne die Pest symbolisiert und das ganze mit Gott und Glauben zu tun hat. Ich habe die Novelle als lange Quälerein in Erinnerung. An die Judenbuche habe ich keine Erinnerung, außer, dass wir sie nicht ganz, sondern nur in Auszügen gelesen haben. Offenbar hatte meine Deutschlehrerin nicht so richtig Lust, sich da durchzukämpfen. Dementsprechend habe ich die Handlung damals nicht verstanden. Da ich Annette von Droste-Hülshoff aber sehr mag, habe ich beschlossen, diesem Buch nun eine zweite Chance zu geben.

Graphic Novels habe ich schon einige gelesen und habe mir für den März Faust. Der Tragödie erste Teil. von Flix ausgesucht. Der Zeichner Flix ist mir nicht unbekannt, sehr gerne lese ich immer wieder seine Glückskind-Reihe für die F.A.Z. und kenne auch einige seiner frühen Graphic Novels. Es gibt ja inzwischen diverse Comics und Graphic Novels, die sich mit klassischen Inhalten auseinandersetzen und diese adaptieren, darauf war ich gespannt. Außerdem steht schon länger Persepolis von Marjane Satrapi bei mir im Regal. Bisher kenne ich den Film, und hoffe, nun auch endlich das Buch lesen zu können.

2 Antworten to “Die Lese-Herausforderung”

  1. katrin März 20, 2018 um 16:36 #

    Wie schön, dass du dabei bist! freut sich die Katrin aus der Münchner Stadtbibliothek – und entschuldigt sich auch gleich, dass sie das jetzt erst gesehen hat 🙂

    • Clarissa März 21, 2018 um 15:14 #

      Hallo Katrin, kein Problem, danke für deinen lieben Kommentar! Ich erwarte gar nicht, dass das wahrgenommen wird, Lesen ist ja schon eher ein Privatvergnügen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: