Von Innsbruck nach Bozen: Tag 3 (Innsbrucker Hütte bis Tribulaunhütte)

13 Okt

Tag 3 der Fast-Alpenüberquerung war eher so das, was man sich unter einer Tagestour vorstellt. Nach dem langen zweiten Tag war das auch gut so. Nach einem gemütlichen Frühstück warteten wir (vergeblich) darauf, dass unsere am Vorabend gewaschene Kleidung trocknete und machten uns gegen 9 Uhr auf den Weg – behängt wie Kleiderständer.

Innsbrucker Hütte bis Tribulaunhütte | raupenblau

Schafe an der Innsbrucker Hütte

Wie am Vortag war das Wetter schön, im Laufe des Tages wurde es richtig warm. An der Innsbrucker Hütte weiden Schafe, und so stiegen wir erst einmal durch Schafkacke ab, später wurden daraus Grashüpfer. Der Abstieg war ganz schön steil, wir bewältigten ihn aber recht zügig und waren am späten Vormittag im Tal bei Gschnitz, wo wir uns im Gasthaus Feuerstein einen Snack gönnten (bei mir war es eher ein ausgewachsener Eis-Palatschinken). Mein geliebtes Mobiltelefon hatte passenderweise beschlossen, auf dieser Tour jegliche Akku-Zuverlässigkeit aufzugeben und ich durfte es im Gasthaus netterweise aufladen. Wir hingen da eine Weile rum.

Innsbrucker Hütte bis Tribulaunhütte | raupenblau

Die nächste zu überwindende Bergkette

Nach kurzer Diskussion beschlossen wir, für den Aufstieg zur Tribulaunhütte (der österreichischen) den Forstweg zu nutzen, der uns nach kurzer Zeit an einen sehr schönen Bergbach führte. Dort nahmen wir zur Abwechslung einen Snack zu uns und hängten die Füße ins kalte Nass. Nachdem wir von freundlichen jungen Kühen abgeschleckt worden waren, erreichten wir (nach einem einfachen, wenn auch Temperatur bedingt schweißtreibenden Aufstieg) gegen 16 Uhr die Tribulaunhütte. Diese Hütte habe ich ja sehr ins Herz geschlossen: Sie ist ein lustiger Würfel aus den späten 1970er Jahren, die 2014 saniert wurde. Dadurch ist sie modern, hat ihren 70er-Jahre-Charme aber glücklicherweise behalten.

Innsbrucker Hütte bis Tribulaunhütte | raupenblau

Pause auf dem Weg zur Tribulaunhütte

Wir genossen den langen freien Abend, aßen Brot mit Ei und Kaiserschmarrn (leider nur 3 Rosinen in der Kaiser-Wertung: keine Rosinen, unfluffig, unsüß und nicht karamellisiert) und spielten Spiele. Der kompetitive Charakter der Brettspiele trug allerdings nicht zum Zusammenhalt in der Gruppe bei und ließen es wieder sein. Auf der Tribulaunhütte kann man theoretisch kostenlos warm duschen, wir waren aber zu früh dran und der Wärmespeicher noch nicht gefüllt. Außerdem gibt es nur eine frei zugängliche Steckdose, was meinen Akku-Problemen natürlich nicht entgegen kam.

Innsbrucker Hütte bis Tribulaunhütte | raupenblau

Tribulaunhütte

Zu den Eckdaten des Tages:

Ausgangshöhe: 2.369 Meter
Zielhöhe: 2.064 Meter
Höchster Punkt: 2.372 Meter
Tiefster Punkt: 1.277 Meter
Höhenunterschied: 1.182 Hm auf, 1.482 Hm ab
Strecke: 10,4 Km

Und das sagen die Mitwanderer:

Ben: „Meine Wadln sind hart wir Kruppstahl.“

Undine (bei der Waden-Massage): „Wenn du auch immer so rennen musst.“

Guido: „Keine Tiere gesehen.“ [Anm. d. Autorin: Das stimmt nicht ganz. Guido und Undine haben eine Maus gesehen. Kühe und Schafe wurden ab Tag 2 nicht explizit mehr berücksichtigt.]

In der Tribulaunhütte schliefen wir im Lager, gemeinsam mit zwei Herren, die zwar recht lange und laut im Gastraum feierten, dann aber vorbildlich leise ins Lager huschten (unsere Zu-Bett-Geh-Zeit war meistens 21 Uhr) und nicht schnarchten. Die Hütte wird von einer sehr lieben Wirtsfamilie inklusive Oma bewirtschaftet und wir haben uns hier sehr gut aufgehoben gefühlt. Der eher ruhige Tag war im Nachhinein gesehen ein Segen, denn der nächste sollte es (Achtung: Cliffhanger) in sich haben. Ach ja: Und die Wäsche wurde trocken.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: