Birnen-Nutella-Tarte

27 Apr

Die Birnen-Nutella-Tart ist sehr einfach zu Backen, auch wenn der ganze Vorgang etwas absurd erscheint. Dafür schmeckt sie im Anschluss sehr lecker. Das Rezept stammt von hier. Ich habe es nur etwas ent-amerikanisiert.Birnen-Nutella-TarteZutaten:

4-5 Birnenhälften aus der Dose (man kann sicher auch frische Birnen nehmen, aber zurzeit bekommt man ja nur so hartes unreifes Zeug)
120 gr Nutella
120 ml Sahne
120 ml Milch
2 Eier
1 Rolle Blätterteig (kann man selbstverständlich auch selbst machen)
etwas Butter für die Form.

(1) Tarteform (das Rezept ist für eine 22cm-Form; da bleibt etwas Blätterteig übrig) mit etwas Butter ausstreichen. Mit dem Blätterteig auslegen (auch den Rand).  Form in den Kühlschrank, Ofen auf 180 Grad (Ober-/Unterhitze; bei Umluft 160 Grad) vorheizen.

(2) Eier und Nutella verrühren, bis eine gleichmäßige Masse entsteht. Dann nach und nach Milch und Sahne dazugeben. Nicht wundern: Es entsteht eine braune Flüssigkeit. Das soll aber so.

(3) Birnenhälften in Schnitze schneiden und gleichmäßig auf dem Blätterteig verteilen. Nutella-Gemisch in die Form geben. Die Birnenschnitze sollten nicht zu weit aus der Masse stehen.

(4) Tarteform seeeehr vorsichtig in den Ofen heben und 40-45 Minuten backen. Danach gut auskühlen lassen (heiß ist die Tarte noch recht flüssig) und aufessen.

Beim ersten Backen hat mich diese Nutella-Flüssigkeit noch sehr irritiert, aber es wird tatsächlich fest und am Ende hat man eine Art Pudding, in dem sich Birnen verstecken. Sehr lecker und der Entstehungsprozess im Ofen ist auch lustig anzusehen.

Advertisements

2 Antworten to “Birnen-Nutella-Tarte”

  1. Casa Selvanegra April 28, 2016 um 10:13 #

    Mmmhhh das klingt aber gut
    xo & liebste Grüße
    Sina von https://CasaSelvanegra.com

  2. Anonymous Mai 8, 2016 um 14:42 #

    Heute gebacken: Die die Birnen-Nutella-Tarte wird ins Kuchenbackprogramm aufgenommen. Da kein Blätterteig vorhanden war, mit Mürbteig geht’s auch. Für eine große Tarteform habe ich die Nutellamasse um ein Drittel erhöht und noch etwas Puddingpulver zugegeben, die frischen Birnen waren nach dem Backen bissfest. Empfehlenswert.
    Mit sonnigen Grüßen von der Donau

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: