Ron- und Tortalrunde

19 Nov

Am ersten November-Wochenende kehrten wir zu einer Schneeschuh-Location aus dem März zurück, nämlich ins Tortal. Damals hatten wir darauf verzichtet, hoch zur Torscharte (1.815 m) zu steigen. Das holten wir diesmal nach und wanderten durch das Rontal zurück nach Hinterriß (Tourenbeschreibung).Tor- und Rontalrunde | raupenblau

Der Blick auf die Karwendel-Wände war auch diesmal beeindruckend. Tor- und Rontalrunde | raupenblauEtwas schade war, dass die tiefstehende Herbstsonne es kaum in das Tal hinein schaffte – wenn man Sonne abbekommen möchte, muss man definitiv sehr früh starten.Tor- und Rontalrunde | raupenblau

Die Tour kann man gut in beide Richtungen gehen. Wir starteten mit dem Tortal, was einen winzigen Nachteil hat: Nach der Scharte muss man recht steil über Geröll absteigen, das wäre im Aufstieg sicher angenehmer gewesen. Besonders für ungeübte Wanderer ist der Abstieg sonst nicht so lustig. Im Rontal gibt es einige sehr alte Ahornbäume, die aber größtenteils schon blätterlos waren.Tor- und Rontalrunde | raupenblau Zurück in Hinterriß verspeisten wir einen feinen Apfelstrudel und wünschten dem Karwendel vorerst eine angenehmen Herbstruhe.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: