Segeln auf der Außenalster

25 Sep

Es ist schon ein paar Jahre her, dass ich Menschen beim Segeln dabei hatte (außer natürlich Männer, die mit mir verbandelt waren und daher Vertrauen vorheucheln mussten). Normalerweise segle ich mit meinem Vater, das ist eingespielt, das funktioniert.

Vor ein paar Jahren segelte dann ein befreundetes Pärchen mit mir mit. Das ganze endete, sagen wir mal: ungünstig. Aus meiner Perspektive ist nichts passiert, aber es war viel Wind und ab und zu schwappte etwas Wasser über die Bootswand (es ist eine Sportjolle!!). Insgesamt hinterließen das Boot und ich wohl keinen sehr vertrauenerweckenden Eindruck und wir mussten schnell an Land gehen. Dementsprechend war ich dann am Montag, als es ans Segeln auf der Außenalster ging, doch etwas aufgeregt. Es war nämlich auch windig.Segeln auf der Außenalster | raupenblau

Wir haben einen Schwertzugvogel (so heißt das Boot) bei der Segelschule Pieper ausgeliehen. Und dann sind wir so hin und her gesegelt auf der Außenalster, mal war es windiger, mal weniger, das Licht war dafür konstant fantastisch.Segeln auf der Außenalster | raupenblau

Nach einer Stunde ging die Sonne unter und der Segler weiß: dann muss man heim. Seitdem bin ich von Neid zerfressen: Ich will auch ein Segelrevier mitten in München haben, verdammt!Segeln auf der Außenalster | raupenblauMeine Crew hat sich übrigens sehr gut geschlagen, beide waren auch am Steuer und haben das souverän gemeistert. Da sind die beiden, und guckt wie sie lachen:

Segeln auf der Außenalster | raupenblauSegeln auf der Außenalster | raupenblau

Sie sind eindeutig ganz ruhig – sie hatten keine Angst, nein und sie haben danach auch nicht geschworen, nie wieder mit mir segeln zu gehen. Ha! Ich denke mein Trauma ist besiegt. Wenn jetzt auch noch Team New Zealand den America’s Cup gewinnen ist mein Segel-Jahr perfekt. Übrigens gilt auf der Alster wirklich rechts vor links. Sehr sehr seltsam.Segeln auf der Außenalster | raupenblau
Der Verleiher wollte irgendwie nicht, dass wir Richtung Mundsburger Kanal segeln. Wir waren auch brav, aber jetzt würde ich ja schon gerne wissen, warum nicht. Kennt sich jemand da aus und hat eine Idee?

Neben dem Segeln haben Juli und Alex auch noch die tollen Fotos in diesem Post gemacht – normalerweise gibt es dafür natürlich einen Bilduntertitel mit vollem Namen, aber da die beiden auch zu sehen sind, lassen wir es diesmal beim Vornamen.

Edit: Das mit dem perfekten Segel-Jahr sollte dann wohl nicht sein. Zähneknirschend muss ich auch noch eingestehen, dass Oracle den Sieg schon ziemlich verdient hat. 

Advertisements

3 Antworten to “Segeln auf der Außenalster”

  1. Ben September 25, 2013 um 18:20 #

    Für die Info möchte ich aber auch mal mit.
    Ich weiß es nicht sicher, aber ich war mit dem Kanu in dem Kanal und da ist es schon sehr eng, zumal da auch Wassertaxis fahren, also denke ich, es ist einfach zu eng für Segelboote und durch die Häuser direkt am Ufer ist da auch kein guter Wind.

    • Clarissa September 25, 2013 um 18:22 #

      Hm, er wollte uns da irgendwie nicht. Strömung ist da aber keine, oder?

      Du kannst ja sogar segeln oder? Dann bist du natürlich ein besonders gern gesehener Gast 🙂

      • Ben September 25, 2013 um 18:34 #

        Glaube nicht, die Leute waren da sogar baden, zumindest am Rand. Aber für eine Wende ist es dort eben sehr schmal.
        Dass kann ich nicht mal als Segelstar um auf deine Frage zurück zu kommen ob ich es kann.

        Nein schmarr, bin seit 11 Jahren nicht mehr gefahren, also eher Anfänger als sonst was.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: