Der ewige Stenz

14 Aug

Mir ist gerade eingefallen, dass ich noch nie über meine Monaco-Franze-Magneten gebloggt habe. Hier sind sie:Monaco Franze Magnete | raupenblau

Inzwischen kleben sie im Flur auf meinem Sicherungskasten. Geschenkt bekommen habe ich sie von meiner lieben Kollegin Julia, die heute Geburtstag hat – herzlichen Glückwunsch! Ich glaube sie hat sie in der Geschenke-Ecke beim Käfer am Hauptbahnhof gekauft, genaueres weiß ich nicht und online konnte ich die Teile leider auch nicht finden.

Der Monaco-Franze erlebt ja seit einiger Zeit eine Art Revival, letztes Jahr waren einige Folgen beim Freiluftkino am Königsplatz zu sehen (ein Event, das mich unglaublich nervt, weil es tagelang meinen Arbeitsweg blockiert) und aktuell werden alle zehn Folgen vom Bayrischen Fernsehen wiederholt. Ich selbst habe alle Folgen auf DVD, sie wirkten eine seltsame Faszination auf meinen Freund aus, was ich etwas bedenklich finde – ich fürchte, er fühlt sich vom vermittelten Männerbild inspiriert. Ich persönlich schätze die Serie aus anderen, eher gestalterischen Gründen: in den frühen Achtzigern hatte man halt noch Zeit. Einstellungen dauern lange, die Schnitte sind langsam. Außerdem liebe ich die Willkürlichkeit des Drehbuchs – Handlungsfäden werden aufgenommen und dann einfach fallen gelassen und eine andere Geschichte geht los. Eigentlich bleiben nur die Hauptfiguren und der Erzählstil der Geschichte durchgehend erhalten, aber das reicht ja auch.

Um das ganze hier abzurunden, noch eine ikonische Szene, die Opernkritik:

Sollte es jetzt tatsächlich kälter werden, dann kann man ihn sich ja noch einmal von Anfang bis Ende ansehen, den Monaco und sein München.

Advertisements

2 Antworten to “Der ewige Stenz”

  1. stefan Juli 3, 2014 um 21:19 #

    Was fuer ein mieser beitrag….geh dahin wo du hergekommen bist, nach hamburg, berlin oderbitterfeld..zuagroaste raus!!!

    • Clarissa Juli 7, 2014 um 06:43 #

      Oh je, ein Kampfmünchner… Schade, dass dir der Beitrag nicht gefällt. Ich bin in München geboren und aufgewachsen, finde es persönlich aber gar nicht schlimm, dass hier viele von ‚außerhalb‘ zuziehen – ist in einer modernen Stadt einfach so und die Mischung finde ich charmant. Nur bayrische Grantler und Münchner Schickeria wäre nix für mich 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: