Das dauert ja ewig.

22 Mrz

Gemeint: der Winter. Ich bin ja normalerweise niemand, der über das Wetter jammert (drüber reden tu ich aber schon). Inzwischen verfüge ich über diverse Kleidungsstücke für verschiedenste Wetterlagen, kann also auch bei Schneeregen in die Arbeit radeln und mehr braucht es ja nicht. Aber dieser Winter. Er dauert ewig. Und er war so dunkel.Tulpen | raupenblau

Heute strahlt die Sonne, aber noch immer ist es fies kalt. Ganz optimistisch bin ich trotzdem schon einmal den Sommerweg durch den Park geradelt (gestern wurde ich dabei beeindruckend schlammig). Der Englische Garten ist noch kahl, aber er sieht schon ein bisschen nach Frühling aus und da lacht das Herz und das Gemüt bekommt ein bisschen Himmelblau ab.Obstschale | raupenblau

Am Montag soll es nochmal schneien. Aber wir schaffen das. Bis dann wirklich Frühling ist, heißt es: Obst essen, warm halten und gesund bleiben.

Advertisements

Eine Antwort to “Das dauert ja ewig.”

  1. Bastian März 25, 2013 um 11:31 #

    Natürlich könnte man das ganze auch pr-aktiver angehen! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: