Strick-Rock in Lanesplitter-Muster

14 Feb

Gestern hatte ich Geburtstag und wurde sehr verwöhnt – zwei superleckere Kuchen, schöne Geschenke, Tapas-Abend mit Freunden und heute Abend werde ich noch ins Konzert ausgeführt. So macht Älterwerden Spaß. Hier einer der beiden Kuchen, mit Kerze:Geburtstagskuchen | raupenblau

Zur Feier des Tages hatte ich gestern dann auch zum ersten Mal meinen Strick-Rock an. Wir erinnern uns:Rockzipfel | raupenblau

Dieses kleine Zipfelchen sieht inzwischen so aus:Strickrock | raupenblau

Etwas irritierend ist, dass man von Ecke zu Ecke strickt – zwischendurch war ich mir wirklich nicht so sicher, ob da am Ende ein Rechteck rauskommt – aber es hat geklappt. Das Strickmuster kommt von Knitty.com, und weil vielleicht nicht jeder Lust hat, englische Strickschrift zu übersetzen, mache ich das hier mal für euch.

Material:
Ich habe insgesamt knapp sechs Knäuel Linie 144 Gala von ONline verwendet – übrigens eine Wolle, die ich sehr empfehlen kann. 100% Schurwolle, Nadelgröße 4 passt für viele Sachen, sehr flauschig.Wolle | raupenblau

Ich wollte einen eher schlichten Rock (nicht so regenbogig wie in der Original-Anleitung) und habe mich für schwarz als Grundfarbe und grau als Akzentfarbe entschieden. Von beidem habe ich jeweils knapp drei Knäuel verstrickt, ich würde sagen der Rock hat ungefähr Größe 38. Er ist aber individuell anpassbar.

Vorgehen:

4 Maschen in schwarz anschlagen
Hinreihe rechts stricken
Rückreihe links stricken

1. Teil: Zunehmen
Reihe 1 (grau): Randmasche, eine Masche zunehmen, alle Maschen rechts stricken, eine Masche zunehmen, Randmasche. (Es wurden 2 Maschen zugenommen.)
Reihe 2 (grau): Randmasche, rechts stricken, Randmasche.
Reihe 3 (schwarz): Randmasche, eine Masche zunehmen, alle Maschen rechts stricken, eine Masche zunehmen, Randmasche. (Es wurden 2 Maschen zugenommen.)
Reihe 4 (schwarz): Randmasche, links stricken, Randmasche.

Reihen 1 bis 4 werden nun wiederholt, bis die rechte Seite des Dreieckes so lang ist, wie der Rock hoch werden soll – also von der Hüfte bis zu den Knien/Oberschenkeln/Knöcheln/wasauchimmerihrvorhabt. Die Akzentfarbe ich immer die Farbe, die nur rechts gestrickt wird – in diesem Fall also grau.

2. Teil: Umfang
Reihe 1 (grau): Zwei Maschen zusammenstricken, alle Maschen rechts stricken, eine Masche zunehmen, Randmasche. (Maschenanzahl bleibt gleich.)
Reihe 2 (grau): Randmasche, rechts stricken, Randmasche.
Reihe 3 (schwarz): Zwei Maschen zusammenstricken, alle Maschen rechts stricken, eine Masche zunehmen, Randmasche. (Maschenanzahl bleibt gleich.)
Reihe 4 (schwarz): Randmasche, links stricken, Randmasche.

Reihen 1 bis 4 werden wiederholt, bis die linke (inwzischen längere) Seite des Rockes die Länge des gewünschten Umfangs erreicht hat – sprich, um die Hüften passt.

3. Teil: Abnehmen
Reihe 1 (grau): Zwei Maschen zusammenstricken, alle Maschen rechts stricken, zwei Maschen zusammenstricken, Randmasche. (Es wurden zwei Maschen abgenommen.)
Reihe 2 (grau): Randmasche, rechts stricken, Randmasche.
Reihe 3 (schwarz): Zwei Maschen zusammenstricken, alle Maschen rechts stricken, zwei Maschen zusammenstricken, Randmasche. (Es wurden zwei Maschen abgenommen.)
Reihe 4 (schwarz): Randmasche, links stricken, Randmasche.

Reihen 1 bis 4 werden wiederholt, bis nur noch vier Maschen übrig sind – dann abketten. Im Prinzip muss der Rock jetzt nur noch zusammengenäht werden. Ich habe dann noch oben ein Bündchen angestrickt, es genügt aber auch, ein breites Gummiband anzunähen – ich würde das sogar empfehlen, da ich ziemlich mit der Elastizität des Bündchens gekämpft habe. Die ist bei diesem Rock sonst nämlich super. Er ist wirklich einfach zu stricken und super kuschelig. Also ran an die Nadeln!

Weitere Strickmuster: Kleiner Rundschal mit großem Perlmuster und Baby-Trachtenjacke (Größe 80/86).

Advertisements

25 Antworten to “Strick-Rock in Lanesplitter-Muster”

  1. Rau, Veronika August 5, 2013 um 10:53 #

    Hallo,
    die Strickanleitung für den Rock ist echt super. Bin nur am überlegen, wie lang ich ihn machen soll? Wie lang ist er denn bei dir – die Länge finde ich sehr gut?
    Herzliche Grüße
    Veronika Rau

    • Clarissa August 5, 2013 um 12:13 #

      Liebe Veronika, das muss ich nachmessen. Ich versuche heute Abend dran zu denken – falls ich es vergesse, erinnere mich doch einfach nochmal! Der Rock ist echt super und macht Spaß zu stricken 🙂 Liebe Grüße!

    • Clarissa August 10, 2013 um 10:25 #

      So, habe gemessen – der Rock ist bei mir 46cm lang plus 4cm Bündchen. Ich trage ihn momentan allerdings auf Taille. Da mir das Bündchen etwas eng geraten ist bin ich momentan am überlegen, ob ich es wieder abtrenne und den Rock dann einfach eher auf Hüfte trage. Dann dürfte er schon bis zum Knie gehen.

  2. Veronika August 11, 2013 um 07:23 #

    Hallo Clarissa
    Vielen Dank fürs Messen. Meiner ist ca 49 cm lang so denke ich, das die LängesSuper passt. Bin seit gestern beim Maschen abnehmen und schon sehr gespannt, wie er passt.
    Herzliche Grüße
    Veronika

    • Clarissa August 14, 2013 um 09:30 #

      Oh toll, würde mich sehr freuen, das fertige Resultat zu sehen!

  3. Rau, Veronika September 16, 2013 um 08:36 #

    Hallo,
    nun wollte ich mich doch melden und berichten, das mein Rock fertig. Sieht toll aus und hat schon viel positive Resonanz gefunden. Mache mir über den Winter auch noch einen in grau-schwarz. Meiner ist nun hellblau und dunkelblau.
    Eine wirkliche tolle Strickanleitung. Würde gerne ein Foto schicken, bin aber bei keinem der unten abgebildeten Icons angemeldet. Gibt es noch eine andere Möglichkeit?
    Ansonsten ganz herzliche Grüße
    Veronika Rau

    • Clarissa September 16, 2013 um 13:06 #

      Oh toll, gratuliere! Den würde ich wirklich gerne sehen, die Farbkombi stelle ich mir toll vor! Schick mir doch einfach eine Mail an raupenblau[at]gmail[dot]com 🙂

  4. Jeannette Januar 5, 2014 um 16:46 #

    Hallo,

    Ich hoffe das kommt jetzt nicht doppelt 🙂

    Ich habe mir auch einen Rock aus der Wolle von Lana Grossa gestrickt. Jetzt muss ich ihn schließen und den Gummizug anbringen und da weiß ich nicht wie. Hättest du einen Tipp Hör mich?

    Liebe Grüsse

    • Clarissa Januar 7, 2014 um 15:21 #

      Hallo Jeanette,

      damit hatte ich ein bisschen Probleme – ich hab ganz normal abgekettet und dann war der Rock oben zu eng, da die obere Kante gar nicht elastisch und auch einfach enger als der Rest war. Ich habe ihn kürzlich oben noch einmal aufgemacht und dann mit dieser Methode hier abgekettet: http://handarbeit.schnugis.net/stricken/abketten_flexibel-links/abketten-flexibel-links_001.html. Das hier sieht auch gut aus, ist etwas einfacher: http://www.youtube.com/watch?v=DdoQyKs4kGk

      Außerdem habe ich das Bündchen jetzt nicht mehr rund gestrickt, sondern hinten in der Mitte offen gelassen und schließe es nun mit einem Knopf. Wäre aber gar nicht mehr unbedingt nötig mit der elastischen Abkett-Variante. Ich habe jetzt auch auf den Gummizug verzichtet; vorher hatte ich den einfach mit der Nähmaschine angenäht.

      Würde mich über ein Bild vom Rock sehr freuen, wenn er fertig ist 🙂 Viel Spaß noch!

      Clarissa

  5. Cloud Januar 19, 2014 um 21:08 #

    Hallo Clarissa,

    vielen lieben Dank für diese super tolle und einfach erklärte Anleitung für den Rock. Ich habe als Teenager das letzte Mal gestrickt und das auch nicht sehr erfolgreich. Nun, fast 15 Jahre später hat mich das Strickfieber gepackt 🙂 Mit deiner Anleitung komme ich super klar. Mein Rock nimmt schon langsam Form an 😉

    • Clarissa Januar 19, 2014 um 21:14 #

      Hallo liebe Strickerin, das freut mich zu hören 🙂 hoffe der Rock wird supertoll, ich trage meinen sehr sehr gerne! Ganz liebe Grüße!

  6. Anonymous April 14, 2014 um 20:45 #

    Hallo, perfekte Anleitung. Vielleicht kann aber noch ein Foto vom fertig gestrickten Rock hinzugefügt werden vor dem zusammen nähen, damit man sieht ewas sich aus den zu und abnahmen ergibt. L g Anke

    • Clarissa April 14, 2014 um 21:57 #

      Hallo Anke, leider hab ich davon kein Foto :/ aber ich kann gerne mal noch eines vom Rock machen, auf dem man das ‚System‘ ein bisschen besser erkennt. Freut mich, dass du mit der Anleitung gut klarkommst, ich freue mich auch immer sehr über Fotos von fertigen Röcken! 🙂 liebe Grüße, Clarissa

  7. Ente Mai 16, 2014 um 13:56 #

    Hallo,
    ich hatte die Anleitung von meiner Schwester und der Rock sitzt sehr gut. Ich habe das Bündchen angestrickt, also Maschen am oberen Rand aufgenommen und glatt rechts gestrickt. Nach ca. 4 cm habe ich eine Reihe links gestrickt, um eine Klappkante zu bekommen und habe dann wieder die entsprechende Anzahl Reihen rechts gestrickt. Anschließend habe ich den abgekettelten Rand nach innen geschlagen, an den Rock genäht, ein Gummiband eingezogen und dann die offene Naht verschlossen. Habe das Bünchen mit einer Farbe gesrickt, sonst wird es zu unruhig.
    Birgit

    • Clarissa Mai 28, 2014 um 19:13 #

      Hallo Birgit, sorry fürs spät Freischalten, ich war eine Weile weg! Die Variation mit der Klappkante finde ich super, danke für den tollen Tipp! LG Clarissa

  8. Jeannette Schmidt Februar 8, 2015 um 15:52 #

    Der ist wunderschön, würdest Du mir verraten, wie Du die Randmaschen gestrickt hast. Meine gefallen mir nicht. Danke

    • Clarissa Februar 8, 2015 um 16:17 #

      Hallo Jeanette, danke für deinen netten Kommentar! Ich mache Randmaschen immer so: Am Ende der Reihe vor der letzten Masche den Faden vor die Arbeit legen, letzte Masche nur rüberheben. Am Anfang der Reihe stricke ich die Masche dann wie eine verschränkte rechte Masche, steche also von vorne ein. Ich hoffe das ist einigermaßen verständlich – wenn nicht, melde dich nochmal! Liebe Grüße!

      • Jeannette Schmidt Februar 8, 2015 um 16:59 #

        Vielen Dank, werde es so probieren.

      • Clarissa Februar 8, 2015 um 17:06 #

        Viel Erfolg und vor allem viel Spaß!

  9. Conny Februar 9, 2016 um 13:23 #

    Sorry evtl. kapiere ich was nicht ganz aber wie hast du zugenommen???

    Ist mir echt ein Rätsel.

    • Clarissa Februar 9, 2016 um 13:39 #

      Hallo Conny,

      die Frage verstehe ich nicht ganz – willst du generell wissen, wie man beim Stricken Maschen zunimmt? Da gibt’s diverse Techniken, einfach googeln. Ich hab den Rock vor drei Jahren gestrickt, daher kann ich mich leider nicht mehr erinnern, welche Technik ich da jetzt speziell verwendet habe 😉

      Oder ist dir unklar, an welchen Stellen zugenommen werden muss? Dann bitte einfach ins Strickmuster gucken – die Zu- und Abnahmen passieren immer am Rand, nie in der Mitte des Strickstücks.

      Ich hoffe das hilft weiter – ansonsten erklär doch bitte noch einmal kurz, was genau dir unklar ist!

      Viele Grüße!

  10. Uschi Februar 17, 2016 um 21:09 #

    Bin ebenfalls ganz begeistert von dem Rock. Verwende nicht die Originalwolle sondern Lana Grossa. Ergibt ein tolles Strickstück. Den Bund wollte ich wie Ente machen, wahrscheinlich aber zweifarbig.
    Vielen Dank für die tolle Anleitung.

    • Clarissa Februar 18, 2016 um 08:00 #

      Hallo Uschi, freut mich, dass du gut mit der Anleitung zurecht kommst 🙂 Ich glaube mit der Wolle kann man bei diesem Strickstück kreativ sein – da geht alles, was robust genug für einen Rock ist. Viel Spaß beim Stricken! Liebe Grüße!

  11. Marlen Dezember 3, 2016 um 15:27 #

    Vielen Dank für die tolle übersetzung, dass macht es gleich noch um einiges einfacher

    • Clarissa Dezember 4, 2016 um 16:41 #

      Danke Marlen und ganz viel Spaß beim Stricken!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: