Der Chinesische Staatszirkus

18 Jan

Nachdem ich am Sonntag ja bereits beim Russischen Staatsballett war, war es quasi nur folgerichtig, dass mir meine liebe Nachbarin und Freundin am Mittwoch eine Freikarte für den Chinesischen Staatszirkus unter die Nase hielt. Wenn Staatskunst, dann direkt in geballter Ladung. Mein Handy war im Zirkuszelt etwas hilflos, daher hier nur eine kleine pixelige Impression:Chinesischer Staatszirkus | raupenblau

Wie dem einen oder anderen sicher bereits aufgefallen ist, schneit es bzw. es liegt Schnee. So war das auch am Mittwoch und irgendwo im Schneetreiben verschwand wohl auch der Bus 169, jedenfalls tauchte er nie bei der Haltestelle auf, an der wir sehnsüchtig auf ihn warteten. Sein Verschwinden hatte zur Folge, dass wir ein Taxi nehmen mussten und der Fahrer teilte uns gleich nach Abfahrt mit, dass er auch schon im Chinesischen Staatszirkus gewesen sei. Seine Kritik lieferte er erfreut gleich hinterher: Der Zirkus sei ein Plagiat, lieblos, kalt und noch ein paar Dinge. Er war ganz beruhigt, dass wir Freikarten hatten. Wir wurden neugierig.

An dieser Stelle würde ich jetzt gerne meine elaborierte Meinung zum Programm abgeben, aber ich habe wenig Ahnung von Zirkus (obwohl ich als Kind großer Fan war). Wenn man nach Videos des Chinesischen Staatszirkuses sucht, drängt sich der Eindruck auf, dass es davon wohl mehr als nur einen gibt. Am 25.1. ist dann auch gleichzeitig mit dem Staatszirkus noch der Chinesische Nationalzirkus zu Gast in München. Ob man sich wohl kennt und einander wohlgesonnen ist? Wie auch immer, diese Damen waren auf jeden Fall ein Höhepunkt der Show, auch wenn es nur vier waren (violett fehlte). Dafür waren ihre Kostüme noch puscheliger.

Überhaupt – die Kostüme. Allein dafür lohnt sich der Besuch und das süß-salzige Bratfett-Popcorn ist auch nicht zu verachten. Eventuell werde ich als neues Hobby jetzt auch bald Sonnenschirme auf meinen Füßen balancieren. Aber jetzt kommt das beste, quasi die Abrundung dieses Posts – im Großen (!) Chinesischen Staatszirkus (ich vermute, dass es sich dabei um ein Gebäude handelt) wurde auch schon einmal Schwanensee getanzt:

Mit Fröschen! Der Kreis schließt sich.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: