Endspurt

20 Dez

Ich darf stolz verkünden, dass es mir gelungen ist, noch vor Weihnachten das Strickprojekt abzuketten: Strickberg | raupenblau

Da liegt er also nun, der Wollberg, zwischen all den Bastelsachen für Weihnachten und wartet darauf, zusammengenäht und ausgearbeitet zu werden. Auf das Ausarbeiten freue ich mich, auf das Zusammenähen – nicht. Jede Strickerin kann das sicher nachfühlen – man kann noch so schön stricken, wenn man beim Zusammennähen pfuscht, sieht das ganze Teil nicht gut aus. Und Zusammennähen ist schwierig. In früheren, guten Zeiten, gab es in der Heimatstadt meiner Eltern eine alte Dame in einem Strickladen, die das für einen erledigt hat. Frecherweise ist sie in Rente gegangen, ohne mir ihre private Telefonnummer zu hinterlassen oder mir wenigstens das Näh-Geheimnis zu verraten. Seitdem habe ich diverse Techniken ausprobiert (Häkeln, Matratzenstich). Das Ergebnis war immer das gleiche: wildes Fluchen. Also drückt mir die Daumen, dass ich den Strickberg auf den letzten Metern nicht versaue, sondern bändige.  (Es soll schon vorgekommen sein, dass ich bei einer Weste die Knopfleiste dreimal hintereinander falsch herum angesetzt habe. Drei Mal. So ein Strickprojekt ist nichts für schwache Nerven.)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: