Kürbissuppe

9 Nov

Draußen herbstet es ja ganz vorbildlich mit viel Sonne vor sich hin. Auf dem Weg in die Arbeit habe ich heute morgen im Englischen Garten einen regelrechten Farb-Flash erlebt, so herbstbunt war es da. Dazu passt gut eine Kürbissuppe, geschmacklich und farblich:Kürbissuppe

Zutaten (2 Personen):

1 kg Kürbis (ich nehme immer Hokkaido, allein schon weil man die Schale dran lassen kann; grob zerhacken)
1 große Zwiebeln (gehackt)
1 Stange Staudensellerie (geputzt und in Stücke geschnitten)
1 mittelgroße Karotte (geputzt und in Stücke geschnitten)
2 Knoblauchzehen (geschält und gehackt)
die Blätter von 1 Rosmarinzweig
1 rote Chilischote (frisch oder getrocknet; beides entkernen und klein hacken)
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
1 Liter Gemüsebrühe
Olivenöl
6 Scheiben Ciabatta und frisch geriebenen Parmesan

(1) Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knobi, Chili und Rosmarin in Öl anbraten, mit Pfeffer und Salz würzen und sanft garen, bis das Gemüse weich wird. Die Brühe und den Kürbis hinzugeben und etwa eine halbe Stunde sanft köcheln.

(2) Ciabatta-Scheiben mit Olivenöl bestreichen und beidseitig mit Parmesan bestreuen – die zweite Seite am besten erst dann, wenn die Scheiben in der Pfanne liegen. In der Pfanne ohne Öl goldbraun braten.

(3) Wenn das Gemüse schön weich ist, einmal mit dem Stabmixer pürieren. Nun kann man noch alles mögliche drauf streuen und dazu geben: geröstete Kürbiskerne, etwas saure Sahne, frisch gemahlener Pfeffer oder noch ein paar Salbei- oder Rosmarin-Blätter.

Geht ziemlich schnell, macht verrückte orange Flecken und schmeckt prima. Die gerösteten Brote sind definitiv das i-Tüpfelchen, die würde ich keinesfalls weglassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: