Schwertkampf!

29 Aug

In der Quersumme sind meine beiden männlichen Reisebegleiter aus London jeweils erst 10 Jahre alt. Ab und zu kommt das durch, so geschehen im Souvenir-Shop der Westminster Abbey. Dort entdeckten die beiden: Holzschwerter! Die wollten sie haben und da ich grade einen weichen Moment hatte, habe ich jedem eins spendiert. Für schlappe sechs Pfund pro Stück. Sofort wurde gekämpft. Immer und überall.

Schwertkampf vor der Westminster Abbey

Nach einiger Zeit war ich den Dingern aber auch verfallen. Schwertkampf ist einfach ein prima Zeitvertreib, auch wenn nicht alle Londoner sehr verständnisvoll wirkten:

Schwertkampf vor der Hollister-Filiale

Bei den Schwertern handelt es sich übrigens um nachhaltig produzierte 2/3 Replica aus England. Sie sind Poignard-Schwertern nachempfunden. Die wurden während der Zeit der Tudors, Stuarts und Georgians von Edelmännern ständig am Körper getragen – falls man sich mal spontan duellieren musste. Und ein echter Gentleman schläft natürlich auch mit seinem Schwert:

Schlafen mit Schwert

Und was lernen wir daraus? Einfach ab und zu mal ein Schwert kaufen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: