Pommes!

30 Jan

Ich habe dieses Wochenende den Dingen gewidmet, die dringend mal erledigt werden müssen. Nähen, Stricken oder Basteln gehört leider nicht dazu. Aber essen muss der Mensch. Daher schon wieder ein Nahrungsmittel-Post. Das Ganze ist historisch begründet: Ich habe schon öfter Pommes selbst gemacht und zwar nach einem Rezept von Jamie Oliver. Mein Bruder hat mich dafür sehr ausgelacht, denn laut Jamie muss man mit den Kartoffeln folgendes machen: Schneiden, kurz kochen, abtrocknen, marinieren, kurz anbraten, würzen, backen. Ok, ich gebe zu, das ist etwas kompliziert für ein Gericht, das man normalerweise aus einer Tüte holt. Also dachte ich mir heute Nachmittag: Wollen wir doch mal sehen, ob das nicht einfacher geht. Es geht.

Zutaten:

Kartoffeln
Kräuter (nach Geschmack – ich hab Oregano, Basilikum und Thymian gemischt)
Olivenöl
Salz
Pfeffer

1) Kartoffeln in pommes-artige Form bringen. Nicht zu dick, sonst werden sie nicht knusprig.

2) Öl und Kräuter mischen, Pommes darin ‚baden‘. Auf ein Backblech legen.

3) Salz und Pfeffer drauf und ab in den Ofen. Ich hab einfach auf ganz heiß gestellt und den Grill angemacht, um die Knusprigkeit zu fördern. Vorgesehen hatte ich 20 Minuten Backzeit, aber nach 13 Minuten war die Lage in der Röhre schon kritisch. Ganz fleißige Menschen wenden die Pommes zwischendurch, damit sie von beiden Seiten braun werden. Ich nicht.

Während ich dann die Pommes mit dem leckeren Feldsalat verzehrte, wurde mir plötzlich klar, dass ich gerade ermordeten Salat zu mir nahm. Schuld ist dieser Typ:

Gäbe es nämlich mehr Frutarier, wäre die Welt besser (siehe Minute 2:38). Habe den Salat dann aber doch gegessen – er war ja nun schon tot.

Ich werde übrigens ganz sicher keine Food-Bloggerin. Ich finde es echt nervig, mein Essen erst zu fotografieren, bevor ich es verzehre.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: