Heidelbeer-Muffins

29 Jan

Mir ist ja immer noch nicht so ganz klar, worin der Unterschied zwischen einer ‚Blueberry‘ und einer Heidelbeere besteht (Spekulationen gehen in Richtung Anbaugebiet), aber dies hier ist mit Sicherheit ein Heidelbeer-Muffin:

Aufgrund der Ignoranz meiner Handy-Kamera gegenüber relevanten Bildinhalten ist er unscharf. Sagen wir einfach: Das trägt zu seiner geheimnisvollen Aura bei. Diese werde ich nun aber zerstören, indem ich das Rezept zu diesem saftigen, süßen, kalorienhaltigen Gebäck verrate.

Zutaten (12-15 Muffins):

100 g weiße Schokolade
100 g Erdbeer-Schokolade (oder eine andere gefüllte Schokolade, die dir passend erscheint)
200 ml Milch
2 TL Backpulver
250 g Mehl
2 Eier
75 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker (muss aber nicht sein, wenn grade keins zu Hand ist)
80 ml Öl
300 g Tiefkühl-Heidelbeeren

1) Backofen auf 180 Grad vorheizen. Milch erhitzen (nicht kochen lassen), 100 g weiße und 80 g gefüllte Schokolade darin schmelzen. Immer schön rühren. Rest der gefüllten Schoki im Laufe des Backprozesses verzehren.

2) Mehl und Backpulver mischen.

3) Eier, Zucker, Vanillezucker, Öl und Milchmischung verquirlen. Mehlmischung unterrühren und dann die Heidelbeeren unterheben.

4) Teig in Muffin-Blech oder -Förmchen (noch besser: Förmchen in Blech) füllen und ab in den Ofen. Dort 20 bis 25 Minuten (je nachdem, wie matschig man seine Muffins liebt) backen. Danach etwas abkühlen lassen und futtern.

Sehr einfach und ziemlich lecker.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: