Servus 2011

6 Jan

Heute ist „Heilige Drei Könige“ (jedenfalls wird der Feiertag laut meines japanischen Taschenkalenders mit Feiertagen zum Selber-Einkleben so geschrieben). Der Tag an dem die Weihnachts-Dekoration endlich abgehängt wird. Da meine Deko eher hässlich war, ist das in ästhetischer Hinsicht ein Segen.

Bisher war ich allerdings für jegliche Aktivitäten abseits des Laptops zu träge und schwelge lieber in Erinnerungen an Sylvester, welches ich mit acht sehr netten Menschen in dieser kleinen Hütte im Allgäu verbringen durfte:

Der Abend war sehr entspannt, mit Skiunterwäsche, Spielen und leckerer Suppe. Ich persönlich war aber am meisten von der Übernachtung auf dem Hüttenboden begeistert, fragt mich nicht warum – ich bin halt so. Das wichtigste Ereignis dieser Nacht auf dem Berg zwischen den Jahren war jedoch mit Sicherheit die Geburt einer neuen Trendsportart: Dropping. Noch ist alles recht geheim, sehr underground eben, wie das so ist mit neuen Trendsportarten. Bildmaterial ist auch nicht vorhanden. Dies ist die einzige Aufnahme, die den Charakter des Droppings annähernd abbildet (es zeigt allerdings keinen wirklichen Drop):

Ich habe übrigens keine Vorsätze für das neue Jahr, außer endlich für Milchschaum an meinem Arbeitsplatz zu sorgen und so ein lange ertragenes Defizit proaktiv auszugleichen.

 

Advertisements

4 Antworten to “Servus 2011”

  1. der mops Januar 7, 2011 um 09:17 #

    urban dropping hat sich schnell als logische weiterentwicklung herauskristallisiert.
    man kann ja nicht immer im allgäu
    in irgendeiner jagdhütte sitzen
    und all night long
    droppen

  2. DropTiger Januar 8, 2011 um 09:15 #

    Natürlich ist beim Urban Dropping die Saison viel kürzer. Witterungsbedingungen wie die momentanen verhindern den nötigen Slide vor dem Drop. Mit spezieller Ausrüstung gelingt aber auch das Dry Dropping. Never stop the Drop!

    • der mops Januar 8, 2011 um 18:34 #

      …geil „never stop the drop“. likealot.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Das Gleichgewicht zwischen Kopf- und Handarbeit « - Januar 10, 2011

    […] (nützlich). Dementsprechend habe ich Bilderrahmen, einen Milchaufschäumer (siehe Neujahrsvorsätze) und diesen Stoff  […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: